AGB

Hier die AGB zum Download.

Pole Land - Allgemeine Geschäftsbedingungen

Pole Land ist das Pole & Aerial Dance Studio der Pole Land UG (haftungsbeschränkt). Das Studio befindet sich in der Kölner Str. 336a, in 40227 Düsseldorf. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für jeden deutlich sichtbar, jederzeit zugänglich und liegen für jeden zur Einsichtnahme im Studio aus. Des Weiteren sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Webseite www.poleland.de veröffentlicht.

Bei Vertragsabschluss werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von beiden Vertragspartnern akzeptiert, durch Unterschrift bestätigt und somit Bestandteil des Vertrags. Vertragsgegenstand Poledance (engl. Stangentanz) ist eine Kombination aus Akrobatik, Yoga- und Ballettelementen, sowie Kraft und Ausdauersport. In den Trainingseinheiten erlernt man technisches Grundwissen rund um die Stange. Nach einer Aufwärmphase werden Basisschritte, Figuren und Spins erlernt, die je nach Kursaufbau zu einer Choreografie führen oder in einer Technikstunde intensiviert werden.

Des Weiteren bietet das Pole Land verschiedene Tanzrichtungen, sowie Luftakrobatik (Aerial Silk, Aerial Hoop, Aerial Hammock), Yoga und Pilates, Boden und Partnerakrobatik an.

Unterrichtet wird je nach Kenntnisstand der Teilnehmer*In in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Die angebotenen Level sind dem aktuellen Kursplan zu entnehmen. Änderungen des Kursplans bleiben der Pole Land UG (haftungsbeschränkt) vorbehalten. Eine Trainingseinheit beträgt 55 Minuten und beinhaltet eine Aufwärm-, Trainings- und eine Entspannungsphase. Je nach Kenntnisstand der Teilnehmer*In und in Absprache mit den Trainer*innen kann an Trainingseinheiten in einer für die Teilnehmer*in passenden Schwierigkeitsstufe teilgenommen werden. Sollten Unsicherheiten bzgl. des Niveaus bestehen, sollten Teilnehmer*Innen sich zur Absprache an eine*n Trainer*In wenden. Kurse für Fortgeschrittene dürfen nur nach vorheriger Absprache besucht werden.

Im Rahmen einer Mitgliedschaft kann in Absprache mit den Trainer*innen in das nächst höhere Level gewechselt werden.

Anmeldung und Zahlungsmethode

Die Anmeldung kann per E-Mail unter info@poleland.de, persönlich vor Ort oder über ein Buchungssystem erfolgen. Bei der Anmeldung vor Ort im Studio oder zur ersten Kursteilnahme ist der Personalausweis mitzubringen. Eine Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Kursbeitrags. Teilnehmerinnen des Hochschulsportprogramms Düsseldorf können sich jeweils über das Buchungssystem anmelden.

Bei Anmeldung vor Ort wird die Erteilung einer Einzugsermächtigung erteilt. Beiträge für Kurse und Veranstaltungen ohne Mitgliedschaft sind über das Buchungssystem direkt nach Anmeldung zu entrichten. Dies gilt auch bei einer Anmeldung per E-Mail oder mündlicher Zusage. Bei verspätetem Zahlungseingang steht es der Acrobatic Dance UG (haftungsbeschränkt) frei, den Platz an andere Interessent*innen zu vergeben. Die Teilnehmer*In wird dennoch nicht von ihrer Zahlungspflicht ausgenommen. Die Buchung eines Kurses verpflichtet die Teilnehmer*In zur Zahlung des Kurses. Dies gilt auch bei Nichtteilnahme. Ein Kurs kann 24h vor Kursbeginn über das Buchungssystem storniert werden und kann innerhalb der laufenden Mitgliedschaft nachgeholt werden.

Bei Workshops können die Zahlungsbedingungen ggf. hiervon abweichen und werden in der Workshop Beschreibung detailliert erläutert.

Verhaltensregeln

Die erlernten Figuren und Choreografien sind ausschließlich für den privaten Gebrauch der Teilnehmer*In vorgesehen. Foto-, Video-, oder Tonaufnahmen dürfen nur mit Genehmigung der Teilnehmer*In und der Pole Land UG (haftungsbeschränkt) erfolgen und veröffentlicht werden. Auf den Aufzeichnungen dürfen keine Dritten ohne deren Wissen und Zustimmung zu sehen oder zu hören sein. Zuwiderhandlungen sind untersagt und werden strafrechtlich verfolgt.

Während des Trainings ist von den Wartendenden Rücksicht zu nehmen auf die Teilnehmer*Innen, die gerade trainieren – so wie man es sich selbst wünscht, wenn man trainiert. Dies gilt sowohl für die Lautstärke im Raum, als auch für das Reservieren von Stangen vor Ende der vorangehenden Trainingseinheit, als auch für das private Trainieren an noch freien Stangen während einer anderen Trainingseinheit oder im Hallenbereich.

Nach jeder Trainingseinheit sind die Stangen von der Teilnehmer*In zu reinigen. Entsprechende Reinigungsmittel werden zur Verfügung gestellt.

Straßenschuhe sind im Eingangsbereich, Alltagsbekleidung und Taschen sind im Umkleidebereich abzulegen. Der Trainingsbereich darf nur barfuß, in Socken oder Schläppchen betreten werden. Nagellack auf den Fußnägeln ist nicht gestattet oder vor Kursbeginn zu entfernen. Spezielle Tanzschuhe benötigen Heelschoner. Das Mitbringen und Verzehren von Speisen und Getränken jeder Art ist nur in Absprache mit den Trainerinnen erlaubt. Sicherheit und Gesundheit Die Teilnehmerin/ der Teilnehmer bestätigt mit der Anmeldung, dass ihr/ ihm bewusst ist, dass Pole Dance oder andere angebotene Sportarten des Pole Land anspruchsvolle Leistungssportarten sind, die auf tänzerischen und akrobatischen Elementen basieren und somit kein ungefährlicher Fitnesssport ist. Sollten Bedenken aus gesundheitlicher Sicht bestehen, ist die Teilnehmerin/ der Teilnehmer verpflichtet, die Trainerinnen frühzeitig zu informieren und gemeinsam zu entschieden, ob eine Teilnahme am Training ratsam ist. Für eine ausreichende Flüssigkeitsversorgung während des Trainings wird empfohlen, sich Wasser in Kunststoffflaschen mitzubringen.

Den Anweisungen der Trainerinnen ist unbedingt und stets Folge zu leisten. Hierzu gehört auch ein pünktliches Erscheinen zum Training, um die gesamte Aufwärmphase zu absolvieren und den Körper gut auf die in der Trainingseinheit folgenden Übungen vorzubereiten.

Aus Sicherheitsgründen ist keine Art von Schmuck gestattet. Dieser muss entweder abgenommen, oder wenn das Abnehmen nicht möglich ist, sicher abgeklebt werden. Ebenso ist auf das Eincremen oder –ölen des Körpers, insbesondere der Hände, am Trainingstag und direkt vor dem Training aus Sicherheitsgründen unbedingt zu verzichten.

Aus Sicherheitsgründen ist folgende Trainingskleidung zu empfehlen: · enganliegende Shorts/ Hot Pants · Trägertops/ Sport-BHs · Söckchen oder Ballettschläppchen.

Wichtig bei der Wahl der Trainingskleidung ist, dass die Kontakt- und somit Haltepunkte zur Stange, wie z.B. Hände, Arme, die Achselhöhle, Kniekehlen, Oberschenkel und Fersen frei sind und einen sicheren Halt an der Stange ermöglichen. An kühleren Tagen wird eine längere Hose und/ oder eine bequeme Sportjacke für die Aufwärmphase empfohlen. Die Benutzung von Hilfsmitteln jeder Art, wie z.B. Gripmittel, ist vorher mit den Trainerinnen abzustimmen.

Haftung

Die Inhaber vom Pole & Aerial Dance Studio der Pole Land UG (hb) haften nur im Rahmen der abgeschlossenen Betriebshaftpflichtversicherung. Die Teilnahme an Trainingseinheiten und an Veranstaltungen der Pole Land UG (hb) erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer haften für selbstverschuldete Verletzungen selbst. Für mitgebrachte Wertgegenstände wird nicht gehaftet.

Absagen, Krankheit, Vertragsruhe, Ausschluss von Trainingsstunden

Mitglieder können einmal monatlich einen Trainingstermin aus wichtigen Gründen wie z.B. Krankheit absagen und können einen Ersatztermin in Anspruch nehmen. Die Absage muss spätestens 24h vor Kursbeginn unter Angabe des vollständigen Namens, Kurs (Level und Kurszeit) sowie gewünschtem Ersatztermin eingehen – persönlich im Studio oder per E-Mail an info@poleland.de. Nachgeholt werden kann eine Trainingseinheit innerhalb von 4 Wochen. Oder die Teilnehmer*In meldet sich eigenständig über das Buchungssystem min. 24h vor Kursbeginn ab und für einen anderen Kurs wieder an.

Bei 6er und 10er Karten kann der stornierte Kurs innerhalb von 3-6 Monaten (3 Monate bei einer 6er Karte und 6 Monate bei einer 10er Karte) nachgeholt werden. Überschneidet sich die Stornierung mit dem Ende der Karte, so wird die Karte um zwei Wochen nach Ablauf der Laufzeit verlängert und der Kurs muss in dieser Frist in Anspruch genommen werden. Nimmt die Teilnehmer*in den Kurs ohne Fremdverschulden nicht wahr, so steht es der Pole Land UG (hb) frei ob der Kurs nachgeholt werden kann, oder nicht.

Vertragsruhe: ab einer bereits bestehenden Mitgliedschaft von 6 Monaten kann beantragt werden, dass der Vertrag bis zu 4 Wochen ruht. Die Vertragslaufzeit verlängert sich (ohne weitere Kosten) um die jeweils beantragte Ruhezeit. Der Antrag muss schriftlich per E-Mail unter info@poleland.de eingereicht werden. Bei längeren Pausen bis zu 6 Wochen wie z.B. für Praktika, Auslandsaufenthalten oder Krankheit können in Absprache mit der Pole Land UG (hb) Sonderregelungen getroffen werden.

Sollten weniger als 4 angemeldete Teilnehmer*Innen zu Kursbeginn erscheinen, steht es der Pole Land UG (hb) frei, die Kurse ausfallen zu lassen oder zusammen zu legen. Es können auch Nachholtermine angeboten werden.

Nimmt die Teilnehmer*in den Ausweichtermin nicht in Anspruch so verfällt dieser. Einer Teilnehmer*In kann ein Ausschluss vom Unterricht erteilt werden, wenn andere Teilnehmerinnen/ Teilnehmer sowie die Trainerinnen mehrfach und nachhaltig gestört werden, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Pole Land UG (haftungsbeschränkt) missachtet werden, die Teilnehmerin/ der Teilnehmer mehrfach zu spät zum Unterricht erscheint oder den Anweisungen der Trainerinnen nicht Folge leistet.

Ein Ausschluss des Unterrichts befreit nicht von Zahlungsverpflichtungen und stellt keine Vertragsauflösung dar.

Das Studio der Pole Land UG (hb) schließt zwei Mal im Jahr für jeweils ein- zwei Wochen: eine Woche im Sommer und eine Woche zu den Weihnachtsfeiertagen. Das genaue Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben, die Trainingstermine fallen in dieser Woche ersatzlos aus. Wir bitten um Verständnis. Die Betriebsferien können sich ggf. durch Feiertage oder Wochenenden oder aus anderen Gründen von einer auf max. zwei Wochen verlängern.

Mindestvertragslaufzeit und Kündigung

Die Mindestvertragslaufzeit bei einer Mitgliedschaft beträgt 6 Monate, das Vertragsverhältnis verlängert sich automatisch um weitere 6 Monate, wenn nicht mit einer Frist von einem Monat zum Ende der jeweiligen Vertragslaufzeit ordentlich schriftlich gekündigt wird. Die Kündigung der Mitgliedschaft hat schriftlich per Post an Pole Land (hb), Kölner Str. 336a, 40227 Düsseldorf, zu erfolgen.

Die Teilnehmer*In kann eigenständig über das aktuelle Buchungssystem kündigen.

Bei anderen Buchungsoptionen ohne Mitgliedschaft, wie z.B. den 6er, der 10er Karten oder dem Hochschulsportprogramm, endet der Vertrag automatisch mit Ablauf der Laufzeit der jeweiligen Buchungsoption. Es bedarf keiner schriftlichen Kündigung.

Abweichende Kurszeiten, Kursräume oder ein Trainerwechsel berechtigen die Teilnehmer*In nicht zur Kündigung des Vertrags oder zur Rückerstattung der Kursgebühr. Auf online Unterricht wird nur umgestellt, wenn das geben von Präsenzunterricht von behördlicher Seite untersagt wird.

Das Recht der Vertragspartner zur außerordentlichen fristlosen Kündigung bleibt unberührt. Die Pole Land UG (hb) ist insbesondere zu einer außerordentlichen fristlosen Kündigung des Vertragsverhältnisses berechtigt, wenn die Teilnehmer*in ihrer Zahlungsverpflichtung wiederholt nicht nachkommt.

Weiteres

Der Teilnehmer*In ist es untersagt, als Trainer zu fungieren. Sollte die Teilnehmer*In eine Ausbildung bei der Pole Land UG (hb) oder gleichwertiger Ausbildung absolvieren, darf diese nur mit Genehmigung der Pole Land UG (hb) bei der Pole Land UG (hb) oder an einem anderen Institut unterrichten, andernfalls kann ihr fristlos das Ausbildungsverhältnis gekündigt werden.

Es wird Wertbeständigkeit des Vertrags vereinbart. Dies bedeutet, dass Kosten, auf die die Pole Land UG (hb) keinen Einfluss hat, insbesondere Kosten wie Miete, Nebenkosten oder Energie, auf die monatlichen Beiträge umlegbar sind. Eine Änderung des Beitrags ist jedoch max. einmal jährlich möglich.

Adressdaten der Teilnehmer*In werden nur für den internen Gebrauch der Pole Land UG (hb) genutzt und nicht an Dritte weitergegeben.

Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit, jede Änderung bedarf der Schriftform.

Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder nichtig sein, so bleiben die anderen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt. An dieser Stelle der unwirksamen Punkte, tritt die entsprechende gesetzliche Regelung in Kraft. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen deutschem Recht, Gerichtsstand ist Düsseldorf. Stand: 01.11.2020

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.